Der Bootmanager einfach für jeden!  
Produkt
Bestellung
Support
  4Kn-Platte
Über uns

4Kn-Platte

Im Jahr 2010 definierten Festplattenhersteller das Advanced Format (AF). AF-Platten haben eine grössere interne (physikalische) Sektorgrösse von 4096 Bytes (4K) anstatt 512 Bytes wie zuvor üblich. Um die Rückwärtskompatibilität mit existierenden Betriebssystemen zu gewährleisten, konnte auf zahlreiche AF-Platten mit einer (logischen) Sektorgrösse von 512 Bytes zugegriffen werden. Inzwischen gibt es jedoch auch AF-Platten, auf die mit einer Sektorgrösse von 4096 Bytes zugegriffen werden muss.

Es gibt somit folgende Platten-Varianten:

  • 512n: die interne Sektorgrösse beträgt 512 Bytes und der Zugriff erfolgt ebenfalls mit 512-Byte-Sektoren
  • 512e: die interne Sektorgrösse beträgt 4096 Bytes, aber der Zugriff erfolgt nach wie vor mit 512-Byte-Sektoren
  • 4Kn: die interne Sektorgrösse beträgt 4096 Bytes und der Zugriff erfolgt auch mit 4096-Byte-Sektoren

Für Anwendungsprogramme unterscheiden sich 512n-und 512e-Platten nicht. Der Zugriff erfolgt in beiden Fällen mit 512-Byte-Sektoren. Wie die Platte die Daten intern ablegt, ist für das Anwendungsprogramm unerheblich. Eine Unterscheidung ist lediglich aus Geschwindigkeitsgründen hilfreich um die Zugriffsstrategie zu optimieren.

Für 4Kn-Platten ist hingegen eine Unterstützung im Anwendungsprogramm notwendig, denn das Programm muss auf die Platte mit einer geänderten Sektorgrösse von 4096 Bytes zugreifen. In Boot-US werden 4Kn-Platten durch das Kürzel (4Kn) gekennzeichnet, siehe folgenden Screenshot.
4Kn-Platte