Der Bootmanager einfach für jeden!  
Produkt
Bestellung
Support
  Verschiedenes (3)
Über uns

Fehlermeldungen bei Integritätsprüfung

Beim Einlesen der Liste aller Partitionen auf allen Platten findet eine automatische Integritätsprüfung aller Partitionen statt. Bei dieser Prüfung können für einzelne Partitionen die folgenden Warnungen oder Fehlermeldungen angezeigt werden. Warnungen sind durch W<nnn> gekennzeichnet und Fehlermeldungen durch E<nnn>:

E001: MBR von Platte <xx> ist ungültig: Signatur 0xAA55 fehlt.
Entweder ist die Platte leer oder der MBR ist beschädigt.

E002: # Köpfe und # Sek. der Platte <xx> passen nicht zur Partitionstabelle.
Beim Anlegen von Partition waren andere Plattenparameter gesetzt als derzeit vorhanden sind. Stellen Sie die vorher benutzten Plattenparameter wieder ein.

E003: Partitionssektor (LBA=<xx>) ist ungültig: Signatur 0xAA55 fehlt.
Der Partitionssektor ist beschädigt oder die Adresse des Partitionssektors stimmt nicht.

E004: Bootsektor (LBA=<xx>) ist ungültig: Signatur 0xAA55 fehlt.
Der Bootsektor ist beschädigt oder die Adresse des Bootsektors stimmt nicht.

E005: MBR von Platte <xx> enthält mehr als eine erweiterte Partition.
Die erweiterte Partition wurde mit einem Partitionsmanager angelegt, der sich nicht an die etablierten Standards hält. Benutzen Sie einen Partitionsmanager, der sich an die etablierten Standards hält.

E006: Log. Partitionssektor (LBA=<xx>) ist ungültig: Signatur 0xAA55 fehlt.
Der logische Partitionssektor ist beschädigt oder die Adresse des logischen Partitionssektors stimmt nicht.

E007: Log. Partitionssektor (LBA=<xx>) ist ungültig: zwei Partitionen in Partitionssektor gefunden.
Die logischen Partition wurde mit einem Partitionsmanager angelegt, der sich nicht an die etablierten Standards hält. Benutzen Sie einen Partitionsmanager, der sich an die etablierten Standards hält.

E008: Log. Partitionssektor (LBA=<xx>) ist ungültig: zwei erweiterte Partitionen in Partitionssektor gefunden.
Die logische Partition wurde mit einem Partitionsmanager angelegt, der sich nicht an die etablierten Standards hält. Benutzen Sie einen Partitionsmanager, der sich an die etablierten Standards hält.

E009: Log. Partition nicht komplett in erweiterter Partition enthalten.
Die logische Partition wurde mit einem Partitionsmanager angelegt, der sich nicht an die etablierten Standards hält. Benutzen Sie einen Partitionsmanager, der sich an die etablierten Standards hält.

E010: Bootsektor ist echt versteckt, aber ID=<xx> stellt nicht versteckte Partition dar.
Die betreffende Partition wurde nicht vollständig sichtbar gemacht. Dieser Fehler lässt sich durch nochmaliges Sichtbarmachen oder Verstecken der Partition leicht beseitigen.

E011: Partitionen überlappen sich. Es besteht die ernsthafte Gefahr von Datenverlusten!!
Dieser Fehler führt früher oder später zu Datenverlusten. Sie müssen eine der beiden Partitionen löschen um ein gegenseitiges Überschreibungen der Partitionen zu verhindern. Die betreffenden Partitionen wurden mit einem fehlerhaften Partitionsmanager angelegt. Benutzen Sie einen korrekt arbeitenden Partitionsmanager.

E012: LBA-Werte aus Part.-Tabelle und effektive Werte stimmen nicht überein.
Die berechnete Start-Position oder die Anzahl Sektoren der Partition stimmen nicht mit den Werten der Partitionstabelle überein. Die Partition wurde mit einem Partitionsmanager angelegt, der sich nicht an die etablierten Standards hält. Benutzen Sie einen Partitionsmanager, der sich an die etablierten Standards hält.

E013: MBR von Platte <xx> ist ungültig.
Die Kennzeichnung als aktive Partition enthält ungültige Werte. Der MBR ist beschädigt oder enthält gar keine Partitionstabelle.

E014: primäre GPT-Tabelle von Platte <xx> ist ungültig.
Die primäre GPT-Tabelle ist beschädigt. Sie können versuchen sie zu reparieren.

E015: Backup-GPT-Tabelle von Platte <xx> ist ungültig.
Die primäre GPT-Tabelle scheint ok zu sein, lediglich die Backup-GPT-Tabelle ist beschädigt. Dieses Problem sollte reparierbar sein.

E016: Bootsektor ist echt versteckt, aber Attribut <xx> stellt nicht versteckte GPT-Partition dar.
Die betreffende Partition wurde nicht vollständig sichtbar gemacht. Dieser Fehler lässt sich durch nochmaliges Sichtbarmachen oder Verstecken der Partition leicht beseitigen.

E017: CRC-Fehler in GPT-Tabelle von Platte <xx>.
Die CRC-Checksummen im Header der GPT-Tabellen sind falsch. Die restlichen Felder scheinen allerdings korrekt zu sein. Dieses Problem sollte reparierbar sein.

E018: GPT-Header von Platte <xx> ist leer.
Der Header der primären GPT-Tabelle ist komplett leer. Sie können versuchen eine GPT-Partition anzulegen, hierbei sollte ein gültiger Header erstellt werden.

E019: GPT-Header von Platte <xx> enthält falsche Signatur.
Die Signatur EFI PART im Header der primären GPT-Tabelle ist beschädigt. Es ist unklar ob eine GPT-Tabelle vorhanden sein sollte oder ob sie beschädigt ist. Sie können versuchen sie zu reparieren.

W001: NTFS-Format der Partition ist ungültig.
Das NTFS-Format der Partition scheint beschädigt zu sein.

W002: CHS-Werte aus Part.-Tabelle und effektive Werte stimmen nicht überein.
Die Ausrichtung von Partitionen ist nur für sehr alte Betriebssysteme (z.B. DOS) relevant. Diese Warnung kann ignoriert werden wenn Sie aktuelle Betriebssysteme benutzten.

W003: Partition beginnt und endet nicht auf Zylinder-Grenzen.
Die Ausrichtung von Partitionen ist nur für sehr alte Betriebssysteme (z.B. DOS) relevant. Diese Warnung kann ignoriert werden wenn Sie aktuelle Betriebssysteme benutzten.

W004: Partition beginnt nicht auf Zylinder-Grenzen.
Die Ausrichtung von Partitionen ist nur für sehr alte Betriebssysteme (z.B. DOS) relevant. Diese Warnung kann ignoriert werden wenn Sie aktuelle Betriebssysteme benutzten.

W005: Partition endet nicht auf Zylinder-Grenzen.
Die Ausrichtung von Partitionen ist nur für sehr alte Betriebssysteme (z.B. DOS) relevant. Diese Warnung kann ignoriert werden wenn Sie aktuelle Betriebssysteme benutzten.

W006: Partition ist nicht ausgerichtet auf 1 MiB-Grenzen.
Die Ausrichtung von Partitionen ist nur für sehr alte Betriebssysteme (z.B. DOS) relevant. Diese Warnung kann ignoriert werden wenn Sie aktuelle Betriebssysteme und keine SSD benutzten. Bei SSDs ist hingegen eine Ausrichtung auf 1 MiB-Grenzen aus Geschwindigkeitsgründen empfehlenswert.

W007: echtes Verstecken benutzt veraltete Variante.
Die Partition wurde mit einer alten Version von Boot-US echt versteckt. Sie müssen auf Boot-US 3.7.0 (oder höher) aktualisieren, damit Sie die neue Variante des echten Versteckens benutzen können.